Archiv der Kategorie: Allgemein

Politisches Abendessen

Diskutieren mit attac-Greifswald

Jeden ersten Montag im Monat lädt attac Greifswald dazu ein, sich in lockerer Atmosphäre mit aktuellen oder inhaltlich tiefer gehenden, umfassenderen Themen auseinanderzusetzen und darüber zu diskutieren.

Der nächste Termin steht unter der Überschrift „Wohin mit Europa, nach der Griechenlandwahl?“

Hier ein kurzer Input für den Einstieg in die Diskussion:

https://www.youtube.com/watch?v=yWu6dYUQJR0

Wir heißen jeden willkommen, der sich für die Geschehnisse in der Welt interessiert, egal, ob mit oder ohne Vorwissen!

Gleichzeitig habt ihr in diesem Rahmen die Möglichkeit, uns kennen zu lernen und mehr über die Arbeit von attac in Greifswald zu erfahren.

Wann? Montag, 02.02.2015, 20.15 Uhr
Wo? im „Sofa“, Brüggstraße 29

Kapitalismuskritischer Filmabend

Um den Kapitalismus zu kritiseren muss man die Argumente die ihn legitmieren auch wiederlegen können. Um in diesem Sinne ein besseres Verständnis zu erlangen, zeigen wir eine Doku-Reihe über die Klassiker der Wirtschaftswissenschaften, beginnend mit Adam Smith. Anschließend seid ihr herzlich eingeladen über den Film und die Inhalte zu diskutieren.
Eintritt frei
27.01.2015
20:00Uhr
im Klex;
Lange Str.14

Politischer Stammtisch

Wann? Montag, 01.12.2014, 20 Uhr
Wo? im „Sofa“, Brüggstraße 29
Diskutieren mit attac GreifswaldJeden ersten Montag im Monat lädt attac Greifswald dazu ein, sich in lockerer Atmosphäre mit aktuellen oder inhaltlich tiefer gehenden, umfassenderen Themen auseinanderzusetzen und darüber zu diskutieren.

Der erste Termin steht unter der Überschrift „Wohin mit Europa?“.

Hier ein Vortrag zu dem Thema von Rainer Trampert als Input für die Diskussion:

 

Wer Lust hat, kann sich dort im Vorfeld über die Inhalte die uns als Ausgangspunkt der Diskussion dienen können.

Wir heißen jeden willkommen, der sich für die Geschehnisse in der Welt interessiert, egal, ob mit oder ohne Vorwissen!

Gleichzeitig habt ihr in diesem Rahmen die Möglichkeit, uns kennen zu lernen und mehr über die Arbeit von attac in Greifswald zu erfahren.

Bis dann.

 

Wem gehört Deutschland?

Jens-berger_01-300x300

„Die wahren Machthaber und das Märchen vom Volksvermögen“

Vortrag von Jens Berger (Co-Autor der „Nachdenkseiten“ und Begründer Blogs „Spiegelfechter„)

(Nachholtermin der am 05.11. ausgefallenen Veranstaltung.)

am 2.12.2014  um 20Uhr im Koeppenhaus  Eintritt frei
Bahnhofstr. 4/5  17489 Greifswald

Wem gehören eigentlich die großen Unternehmen des Landes? Wem die Banken? Die Immobilien? Wem gehört Deutschland?
Jens Berger geht diesen Fragen nach und präsentiert dem Leser einen schonungslosen Blick hinter die Statistiken. Wussten Sie schon, dass Sie über ein Vermögen von 222.200 Euro verfügen? So hoch ist nämlich das durchschnittliche Vermögen eines deutschen Privathaushalts. Doch mit dem Durchschnitt ist das so eine Sache. Während die Hälfte der Deutschen zusammengenommen gerade einmal 1,4 Prozent des Gesamtvermögens besitzt, befinden sich zwei Drittel des Vermögens im Besitz der obersten 10 Prozent der Bevölkerung. Wie konnte es zu dieser ungleichen Vermögensverteilung kommen, und welche Folgen ergeben sich daraus für unsere Gesellschaft? Und wem gehört eigentlich Daimler Benz – Siemens oder der Allianz?

Ein Vortrag im Rahmen der diesjährigen Entwicklungspolitischen Tage M-V.

Hier der Link zur Facebookveranstaltung

 

Rechtfertigung von Reichtum

Am 5.11.2014 sollte eine Veranstaltung mit Jens Berger mit dem Titel „wem gehört Deutschland statt finden. Leider wurde Jens Berger krank und die Veranstaltung wurde auf den 2.12.2014 verschoben und wird im Koeppenhaus um 20Uhr nachgeholt.

Statt des Vortags von Jens Berger haben wir einen Videovortrag von Michael Hartmann mit dem Titel „Rechtfertigung von Reichtum“ gezeigt und danach mit euch über die Verbreitung solcher Erkenntnisse diskutiert. Die Diskussion war sehr produktiv und teilweise auch kontrovers. Danke an Teilnehmerinnen für euer Verständnis und eure Beteiligung an der Frage wie erreichen wir eine solidarischere Gesellschaft.

Hallo Welt!

Willkommen zur deutschen Version von WordPress. Dies ist der erste Beitrag. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen. Um Spam zu vermeiden, geh doch gleich mal in den Pluginbereich und aktiviere die entsprechenden Plugins. So, und nun genug geschwafelt – jetzt nichts wie ran ans Bloggen!

Ausstellung zum Grundeinkommen zieht Besucher an

Eine Verlängerung ist bereits angefragt: Bis mindestens 11. Juni 2013 – falls vom Verleih aus möglich aber mehrere Wochen länger – soll die Attac-Wanderausstellung zum bedingungslosen Grundeinkommen im Café des Schönwalder Stadtteiltreffs Labyrinth gastieren (Maxim-Gorki-Str. 1).
2013-05-29 15.37.35
Einige Eröffnungsgäste im Gespräch. Links: Rainer Laudan (ISSA e.V.). Mitte: Susanne Wiest. Rechts: Jenny Schulz (Attac Greifswald)

Am Mittwoch, 29. Mai 2013, eröffneten wir die Ausstellung gemeinsam mit Vertretern vom Labyrinth bzw. dessen Trägerverein und der Greifswalder Grundeinkommensaktivistin Susanne Wiest. Bengt Jacobs vom Labyrinth betonte, wie gut das Thema Grundeinkommen in das soziale Umfeld von Schönwalde II passe, das von einem hohen Anteil von Hartz-IV-Empfängern geprägt ist, und wünschte sich für die Zukunft, mehr politische und kulturelle Veranstaltungen, die derzeit in der Stadtmitte konzentriert sind, in sein Haus locken zu können. Attac Greifswald geht hier also mit gutem Beispiel voran.

Die Eröffnungsgäste diskutierten über eine Stunde lang lebhaft mit Susanne Wiest, während bereits erste zufällige Besucher durch die Ausstellungstafeln und die Veranstaltung auf das Thema bedingungsloses Grundeinkommen aufmerksam wurden und ebenfalls ins Gespräch kamen.

Angebot für Besuchergruppen

In den Tagen seit der Eröffnung haben wir eine Anfrage von einem Sozialkundelehrer erhalten, der die Ausstellung mit einer 8. Klasse besuchen will. Philipp Thapa von Attac Greifswald wird sich dabei als Gesprächpartner zur Verfügung stellen. Wir freuen uns sehr darüber und bieten auf Anfrage gerne weitere Termine für Schulklassen und andere Gruppen an (attac.greifswald@gmail.com).

Unsere nächste Veranstaltung zum bedingungslosen Grundeinkommen findet an diesem Mittwoch, dem 5. Juni 2013, statt: Vortrag und Diskussion mit Werner Rätz zum Thema „Frei – und dann? Leben mit einem bedingungslosen Grundeinkommen“.

85 Teilnehmer bei UmFAIRteilen-Demo

Am Freitag, dem 12. April, demonstrierte das Greifswalder Bündnis UmFAIRteilen für mehr Gerechtigkeit.

Unterstützt wurde die Aktion von den Grünen, der IG Metall Stralsund, der Linken, der Linksjugend [’solid], der Piratenpartei, dem Protestforum Greifswald, der SPD, dem Studierendenparlament der Uni Greifswald, ver.di Neubrandenburg / Greifswald, der Volkssolidarität Vorpommern Greifswald und natürlich von uns. 16 Uhr hatten sich etwas mehr als 50 Personen Am Mühlentor gesammelt. Auf dem Weg zum Fischmarkt wuchs die Gruppe auf etwa 85 Personen an und lag damit über der Teilnehmerzahl von der ersten Demonstration des Bündnisses am 28.9.12. Gregor Putensen hielt eine Rede und viele Luftballons stiegen mit der Forderung umFairteilen über Greifswald auf. Weiter ging es zum St. Spiritus und von dort zurück zum Mühlentor.

Durch die Innenstadt
Durch die Innenstadt

 

Auf dem Fischmarkt
Auf dem Fischmarkt

P.S. die Ostsee-Zeitung zählte 130 Teilnehmer, wir danken allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen und bitten um weitere Unterschriften für den Aufruf des Bündnisses umFAIRteilen